Die Normale
das gesellschafts- und wirtschaftspolitische Dokumentarfilm-Fest

Hunger.Macht.Profite. Wien - Dez 06
Hunger.Macht.Profite. Spielort
Hunger.Macht.Profite. Presse
Hunger.Macht.Profite. Programmübersicht
Hunger.Macht.Profite. Programm 01.12.06
Hunger.Macht.Profite. Programm 02.12.06
Hunger.Macht.Profite. Programm 03.12.06
Hunger.Macht.Profite. Link-/Literatur-Tipps
Hunger.Macht.Profite. Team
Hunger.Macht.Profite. wurde ermöglicht durch

Hunger.Macht.Profite.
Filmtage zum Recht auf Nahrung
Programm für Freitag, 1. Dezember 2006

zum download des Programm-Folders (PDF, 764kb)

Begleitfilme im Foyer (Eintritt frei):
18:00 Uhr Chips, Basmati & Bananas von Netzwerk Women in Development (WIDE) Europe
18:30 Uhr Land ist Leben von Anne Voss

19:00 Uhr Septemberweizen von Peter Krieg


19:00
Septemberweizen

von Peter Krieg
Deutschland 1980
96 Min, deutsch

'Septemberweizen' ist ein Begriff aus der Warentermin-Spekulation und bezeichnet einen im September fälligen Weizenkontrakt.

In sieben Kapiteln wird gezeigt, wie Farmer, Wissenschaftler, Händler, Spekulanten, Verarbeiter und Politiker mit dem Weizen wirtschaften und was dabei für Hungrige und Hungernde übrigbleibt.

Der Filmklassiker hat nichts von seiner Brisanz verloren, mehr als 20 Jahre später sind die Probleme nicht gelöst: Hunger ist kalkulierter Faktor in diesem Geschäft.


Filmgespräch mit Regisseur Peter Krieg, Josef Hoppichler (Bundesanstalt für Bergbauernfragen, Wien) und Ralf Leonhard (FIAN Österreich).

Begleitfilme im Foyer - Eintritt frei

18:00 Uhr
Chips, Basmati & Bananas
von Marina Galimberti und Susanne Strobel
Netzwerk Women in Development (WIDE) Europe
Niederlande 2005
Kurzfilm, OmU-EN

Gleichzeitig entdecken drei animierte Marionetten eine Welt, die sich sehr unterscheidet von der, die sie kennen. Ein Film über den Lebensunterhalt von Frauen rund um die Welt, ihren Schwierigkeiten, Auseinandersetzungen und ihren kreativen Initiativen, um der neoliberalen Weltordnung zu begegnen.

Ein Film über Marionetten, die ihre Schnüre abschneiden, um Akteurinnen zu werden.

18:30 Uhr
Land ist Leben

von Anne Voss
Deutschland 2003
30 Min, deutsch
www.baobab.at

In Honduras kämpfen Bäuerinnen und Bauern ums Überleben und für die Durchführung der gesetzlich verankerten Landreform.

Unterstützt werden sie von der Menschenrechtsorganisation FIAN International, die sich gegen jede Art von Landraub und Vertreibung und für das Recht auf Ernährung einsetzt.
Der Film zeigt exemplarisch, worum es in Landkonflikten in Lateinamerika geht.