stay tuned MEDIA
Film- und Multimediaproduktion

AMS Berufsinformationsfilme
Stadt Wels
Social Culture
Social Works
Social Fighters
weitere Imagefilme

Seniorenbetreuung der Stadt Wels

Tanze mit mir in den Morgen

Im Auftrag der Stadt Wels produzierte stay tuned MEDIA im Jahr 2013 den Imagefilm Tanze mit mir in den Morgen über die Einrichtungen und die, auf individuelle Bedürfnisse abgestimmten, Angebote im Bereich der Seniorenbetreuung.

stay tuned MEDIA arbeitete vor Ort trotz Mehrkamera-Technik mit kleinem Team, um den Alltag nicht allzu sehr zu unterbrechen.

Der Film wurde im Rahmen der Ethik Tage Wels: Luxus Ethik? und am Städtetag 2013 in Wels präsentiert.

Langfassung (31:07)

Empfohlene Ansicht: HD 720p

Kurzfassung (12:23)

Empfohlene Ansicht: HD 720p

Weiterführende Informationen auf www.wels.gv.at

habe mir den Film nun schon mehrere Male angesehen und freue mich sehr über das Produkt. Besonders stolz bin ich natürlich auf meine MitarbeiterInnen, die so gut die Philosophie der Seniorenbetreuung zum Ausdruck bringen. Sie und Ihr Team haben 'alle ins rechte Licht' gerückt und einfühlsam unterstützt. DANKE!!!!!
Monika Geck, Leiterin der Seniorenbetreuung Wels

Ich möchte Ihnen zu diesem Film ein ganz großes Kompliment aussprechen - solche Dokumentationen sind eine große Hilfe, das Negativbild vom Altenheim von früher in ein positives freundliches Licht zu stellen.
Dass neben der Pflege und Hilfe auch sehr stark die möglichst hohe Eigenständigkeit herausgestrichen wurde, hat mir sehr gut gefallen und auch die große Anzahl von Unterstützungen, auf die ein Heimbewohner bei Bedarf zurückgreifen kann.
Am Meisten hat mich die gezeigte und gut nachfühlbare gute Atmosphäre beeindruckt und ich wünsche Ihnen, dass dieser Film viele ZuschauerInnen findet.

Friedrich Roiser, Berater in Alter(n)sfragen

Der respektvolle Umgang mit den alten Menschen ist hier gut rübergekommen, tolle Einrichtung! Ich finde das ganz wichtig.
Eva Angerler, GPA-DJP

einfach gut!! da gibt’s den haneke und den ruzowitzky und damit gibt sich österreich zufrieden…? warum eigentlich? schade!
Ulrich Schönbauer, Arbeiterkammer Wien

Einerseits: ein PR-Film. Andererseits: hat mich tief bewegt. Wenn Coca Cola sein Werbebudget für so etwas hergeben würde, das wär was.
Christian Wachter, ÖGB-Verlag